Das Tragen von Schmuck hat in der Geschichte der Menschheit eine lange Tradition: Forschungen nach, trugen unsere Vorfahren bereits vor 100.000 Jahren Muscheln an ihrem Körper, um sich zu schmücken. Eines der vielleicht ältesten Schmuckstücke für Damen, welches auch heute noch getragen wird, ist die Halskette . Sie fand bereits in der Steinzeit als Schmuck Verwendung und wurde aus natürlichen Elementen wie Schneckenhäuser, Perlen oder Fischwirbeln gefertigt. Auch Kettenanhänger gab es seinerzeit schon, diese bestanden damals oft aus Bernstein oder Knochen. Heutzutage ist der weibliche Schmuck beim täglichen Outfit kaum wegzudenken.